strict warning: Declaration of views_attach_plugin_display_node_content::options_submit() should be compatible with views_plugin_display::options_submit(&$form, &$form_state) in /Server/regenbogenland/kinderhospiz-regenbogenland.de/sites/all/modules/views_attach/views_attach_plugin_display_node_content.inc on line 248.
strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /Server/regenbogenland/kinderhospiz-regenbogenland.de/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 0.
strict warning: Declaration of date_handler_field_multiple::pre_render() should be compatible with content_handler_field_multiple::pre_render($values) in /Server/regenbogenland/kinderhospiz-regenbogenland.de/modules/date/date/date_handler_field_multiple.inc on line 0.

Ein Haus des Lebens

Introtext: 

Zivi Stefan berichtet von seiner Zeit

Anrisstext: 

Der erste Arbeitstag. Für jemanden wie mich, der nie zuvor mit behinderten Menschen (geschweige denn behinderten Kindern) in Kontakt gekommen war, ein Sprung ins kalte Wasser.

Bild: 

Zwar wusste ich, worauf ich mich eingelassen hatte, jedoch galt es zunächst, die Barrieren gegenüber den Kindern abzubauen. Und Dank toller Kollegen, netten Familien und unvergesslichen Kindern wurden die „Start-schwierigkeiten“ schnell überwunden. Von diesem Zeitpunkt an stand auf dem Tagesprogramm: Waschen, Wickeln, Spielen, Kuscheln, Spaß haben und natürlich viel Lachen.
Während meiner Zeit als Zivi habe ich gelernt, welche wundervolle Ausstrahlung behinderte Menschen haben können. Ich habe gelernt – so pauschal dies auch klingen mag – wie kostbar und schön unser Leben ist. Ich habe gelernt, wie wichtig die eigene Gesundheit ist. Ich habe gelernt, wie gut es mir eigentlich geht. Ich habe gelernt, dass man Hilfebedürftigen helfen muss. Ich habe gelernt, wie wichtig Ehrenamtliche in unserer Gesellschaft sind und wie viel meine ehemaligen Kollegen leisten. Und ich habe auch gelernt, dass der Tod ein Stück des Lebens ist.